Über unseren Blog

Hallo und herzlich willkommen auf unserem Baublog.

Wir haben im Januar 2013 mit der Planung für den Bau unseres Danhauses des Typs Amrum L mit Klinkerfassade begonnen. Aufmerksam wurden wir auf Danhaus durch das Fertighaus Center Mannheim.Nach dem ersten Betreten des Musterhauses war die Entscheidung fast schon gefallen – wenn denn der Preis stimmen würde.

Auf dem Grundstück, auf welchem wir gebaut haben, musste vor Baubeginn noch ein Einfamilienhaus abgerissen werden.

Das Schreiben des Blogs hat uns durch durch die gesamte Bauphase begleitet. Der eigentliche Hausbau ist seit September 2014 abgeschlossen; am 20. September, nach 4 monatiger Bauphase (mit Keller 5 Monate), konnten wir endlich unser Danhaus beziehen.

In dem Blog schreiben wir über unsere (fast durchweg positiven) Erfahrungen mit der Firma Danhaus und glatthaar Fertigkeller.

In der Bildergalerie sind die Bilder, die wir mit der Zeit im Blog gepostet haben, zu finden. In der Desktop Version ist das Beitragsarchiv zum Stöbern rechts zu finden, in der mobilen Version ganz unten.

Der Blog wird – wenn auch nicht mehr in regelmäßigen Abständen – mit weiteren Beiträgen gefüttert werden.

Bei Fragen könnt ihr gerne eine Mail schreiben oder einen Kommentar hinterlassen. Ich melde mich in der Regel zeitnah.

Hauseckdaten:

Typ: Amrum L mit Luftwärmepumpe Direktheizung, Klinkerfassade, Loggia und Kapitänsgiebel.
Klinker: Flying Scotsmann

Keller: glatthaar Standard Keller mit AquaSafe gegen aufstauendes Sickerwasser

 

16 Kommentare zu “Über unseren Blog

    • Hallo Simon,

      wir bauen in den nächsten Wochen unser Danhaus, auch ein Amrum.

      Sag mal, habt ihr das Laminat schwimmend verlegt oder verklebt.

      Eigentlich wollen wir den Belag nicht verkleben, auch wenn Acalor dies aus Gründen der Effizienz anders empfiehlt.
      Klar sind Fliesen am effizientesten aber die möchten wir nicht im OG haben.

      Ich sehe gerade das ihr auch den Dachüberstand gekürzt hab. Uns hat der Bauplan auch zu einer Verkürzung auf 60cm „gezwungen“.

      PS: Danke für euren sehr guten und informativen Blog!

      Viele Grüße
      André

      • Hallo Andre,

        wir haben unseren Laminat schwimmend verlegt. Zuerst PE Folie, dann eine Trittschalldämmung und schließlich noch den eigentlichen Laminat drüber. Im DG ist es wunderbar warm, schon zu warm. Der Laminat kann also getrost schwimmend verlegt werden, auch wenn Acalor was anderes empfiehlt. Auch wir haben im DG ja nur im Bad Fliesen.

        Eure 60 cm Dachüberstand sind immerhin 5 cm mehr als wir haben….

        Ich wünsche euch viel Erfolg beim anstehenden Hausbau! Es wird eine stressige aber tolle Zeit werden!

        LG

        Simon

        • Hallo Simon,
          besten Dank für deine Antwort.
          Genau das habe ich erhofft, von dir zu lesen 😉
          Freunde von uns haben ihr Parkett auch schwimmend, gegen die Empfehlung von Acalor, verlegt.
          Wir werden Designerboden von Haro im DG verlegen. Da meine Frau in dieser Woche Ihren perfekten Boden gefunden hat, werde ich so in der nächsten Woche schon unseren Fußboden fürs OG abholen.
          Dann haben wir den Boden vor dem Haus 😉

          Ja den Dachüberstand zu verkürzen tat uns schon weh, aber manchmal ist es eben so. Den Drempel haben wir, da wir bei Haushöhe noch Luft hatten, dafür von 70 cm auf 90 cm erhöhen können.

          LG und besten Dank nochmal

          André

  1. hallo,
    euer Blog hat mir sehr gefallen mit den ganzen Bildern.
    mich würde es interessieren wie groß der Grundstück ist worauf ihr gebaut habt?

    liebe grüße

  2. Hi,

    danke für das Feedback! Unser Grundstück hat ca. 470 Quadratmeter.

    Mit freundlichen Grüßen

    Simon

  3. Hallo lieber Haus Amrum-Besitzer,
    Seid Ihr immer noch zufrieden mit dem Danhaus?
    Wir sind auch dran interessiert und hätten gern eine realistische Antwort.
    Vielen Dank im voraus

    • Hallo,

      ja, wir sind noch immer sehr zufrieden. In meinem Beitrag: „1 Jahr leben im Danhaus – ein Fazit“ habe ich das erste Jahr zusammengefasst. Wir würden auf jeden Fall wieder mit Danhaus bauen. Vor allem der Kundenservice von Acalor (Wärmepumpe) sucht seines Gleichen.

      LG

      Simon

  4. Hallo liebe Hausbauer,
    das habt ihr wirklich toll hinbekommen. Mich würde es interessieren, wieviel m2 das Haus insgesamt hat. Wenn man solche Resultate sieht, überlegt man ja dann doch aus der Stadt rausszuziehen.
    Liebe Grüße
    Claudia Freud

  5. Hallo Simon,
    auch wir haben uns für die Acalor Heizung entschieden. Wir wollen aber weder das gsamte Haus fliesen noch Bedenbeläge verkleben. Vom schwimmend verlegen wird uns allerdings dringend abgeraten (seitens Acalor und auch von anderen Herstellern). Allerdings wäre genau das unsere erste Wahl. Es gibt auch Parketthersteller die damit Werbung machen, dass die Fußbodenheizung i. V. m. schwimmend verlegtem Parkett trotzdem funktioniert, allerdings träger wird.

    Daher die Fragen:
    1. Habt ihr das Laminat nur im OG oder auch im EG verlegt?
    2. Falls nur im OG: Was habt ihr dann im EG für Bodenbeläge?
    3. Falls auch im EG schwimmend verlegt: Seid ihr mit der Raumtemperatur und der Behaglichkeit zufrieden? Hat Acalor mehr Rohrleitungen verlegt?
    4. Seid ihr insgesamt nach nun 2 Jahren mit Acalor zufrieden? Was würdet ihr ggf. anders machen?

    Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen, viele Grüße
    Martin

    • Nachtrag:

      Habs grad in der Bildergalerie gesehen….im EG sind Fliesen. Kannst Du trotzdem zum Thema was sagen? Habt ihr mit Acalor auch über andere Bodenbeläge gesprochen?
      M

    • Hallo Martin,

      es freut mich, dass du den Weg in den Blog hier gefunden hast.

      Wie du richtig gesehen hast, haben wir im gesamten EG Fliesen. Im OG sind im Bad ebenfalls Fliesen und der Rest im OG ist mit Laminat ausgelegt. Wir haben den Laminat schwimmend verlegt (ganz unten PE Folie, dann eine Trittschalldämmung und schließlich noch den Laminatboden) und bis dahin absolut keine Probleme. Wir haben mit Acalor hierüber im Vorfeld gar nicht gesprochen, aber auf deren Homepage findet sich ja der Hinweis, dass schwimmend verlegt nicht ganz ideal ist. Dennoch würden wir es wieder so machen, da es absolut keine Probleme gibt. Die Raumtemperatur ist wie gewünscht, eher noch zu warm als zu kalt. Mehr Rohrleitungen hat Acalor meines Wissens nicht verlegt.

      Mit der Acalor sind wir insgesamt zufrieden. Wenn es mal was zu bemängeln gab, weil die Anlage nicht warm wurde, dann war innerhalb kürzester Zeit der Kundendienst vor Ort und hat sich dem Problem angenommen. Nach aktuellem Stand würden wir uns auch wieder für die Acaloranlage entscheiden.

      Was würden wir anders machen? Schwere Frage. Wir fluchen jeden Sommer an den paar heißen Tagen, dass wir keine Kühlfunktion geordert haben. Wenn die paar ganz heißen Tage aber vorbei sind stellen wir uns immer die Frage, ob sich der Aufpreis tatsächlich gelohnt hätte. In einem Sommer wie 2015, wo es durchweg knalle heiß war, ganz sicher. Aber so wie dieses Jahr wieder nicht, da geht das auch ganz gut mit den Rollläden. Nur wenn einmal die Hitze im Danhaus ist, geht sie auch ganz schwer wieder raus. Ansonsten sind wir auch nach 2 Jahren rundherum zufrieden mit Danhaus und Acalor.

      Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. Wenn weitere Fragen bestehen kannst du diese gerne stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.