Schlagwort-Archive: Abnahme

Abnahme des Hauses

Am Freitag haben wir, zusammen mit unserem Bauleiter, das Haus abgenommen.

Die Abnahme bereits jetzt hatte den Hintergrund, dass wir so mit Eigenleistungen beginnen können. Wenn wir zugewartet hätten bis alle Gewerke von Danhaus auch tatsächlich eingebaut sind, wäre dies mehr oder weniger ziemlich unpraktisch gewesen.

Die Toiletten und Waschbecken wären mit Abstandhaltern an die Wand gehängt worden, so dass der Fliesenleger die Fliesen entweder hinten dran hätte verlegen müssen oder aber Waschbecken und Toilette wieder hätte abhängen müssen. Blödsinn. So wurden sämtliche noch nicht ausgeführten Gewerke (z.B. Innentreppe, Innentüren, Sanitärobjekte) in das Abnahmeprotokoll mit als „to do auf späteren Wunsch des Bauherren“ mit aufgenommen.
Auch den Blower Door Test machen wir erst später. Aktuell wäre dieser sinnlos, da im Keller unsere „Klimaschütztür“ noch nicht angebracht ist und so Keller und Wohnbereich auch noch nicht thermisch getrennt sind.

Gravierende Mängel haben wir keine gefunden. Es fehlen noch zwei Kurbelstangen für die Rollläden. Diese werden uns aber zugeschickt werden. Übergeben wurden uns auch noch die Feuermelder zur Selbstmontage sowie die Zylinder für Haupt- und Nebeneingangstür. Diese werden wir aber erst bei Einzug einbauen.

Vor einigen Tagen wurde dann auch unsere bestellte Haustür nachgeliefert. Allerdings noch ohne das richtige Seitenteil, dieses soll erst in der kommenden Woche kommen. Die Türe führt Danhaus unter der Bezeichnung „Holnis 15“.

neue Haustür (Holnis 15)
neue Haustür (Holnis 15)

Richtig weiter geht es dann mit unserem Bau erst in der letzten Augustwoche. Da sagen sich Maler (Verspachteln, Tapezieren, Streichen) und Fliesenleger guten Tag. Ich gehe davon aus, dass sich beide arrangieren können und nicht gleichzeitig alle Räume so belegen, dass sie sich gegenseitig behindern.

Die Anheizphase der Wärmepumpe ist zwischenzeitlich auch abgeschlossen. Wir lassen die Wärmepumpe allerdings noch weiter auf ca. 29 °C laufen. Dies vor dem Hintergrund, dass so, falls der Estrich noch nicht trocken sein sollte, die Feuchtigkeit in den kommenden 2 Wochen noch herausgetrocknet werden wird.

Zum Glück haben wir es auch (nach unzähligen Musterbestellungen und Besichtigungen im Fliesenfachhandel) endlich geschafft, uns für eine Fliese zu entscheiden. Wir haben diese aufgrund des sehr netten Kontaktes Online bei FliesenPark.de bestellt. Nicht zu letzte auch deshalb, weil uns auf Nachfrage ein rabatt von 10 % gewährt wurde aufgrund der abgenommen Menge (95 m² allenie für den Boden).

Der gesamte Boden im EG sowie im Bad im DG wird mit der „Grespania Amazonia fresno“ gefliest werden.

An die Wände im Bad im EG und im DG kommt die Fliese „Steuler Serena beige“ (Link zu Bausep, da auf FliesenPark.de kein Bild der Fliese online ist!).

Die nächsten zwei Wochen werden wir wohl nichts posten, da in dieser Zeit (voraussichtlich!) nichts passieren wird. Eventuell kommt noch das Holz für die Terrasse in dieser Zeit. Dann wird diese aufgebaut (und natürlich hier präsentiert!).

Ansonsten warten wir noch auf zwei Angebote für die anstehenden Pflasterarbeiten. Ein Angebot lag heute im Briefkasten. Dieses ist aber deutlich zu hoch ausgefallen.

Der Keller ist fertig

Nach ca. 2 1/2 Wochen ist der Keller nun fertig. Die Abnahme hat heute in Anwesenheit unseres Danhaus Bauleiters stattgefunden. Die „Kolonne“ von glatthaar hat sehr sauber gearbeitet. Alles passt, die Aufmauerung ist sehr genau platziert worden, die größte Planabweichung sind 3 mm bei einer zulässiger Toleranz von 20 mm.

Durch die angebrachte Aufmauerung sieht man sehr gut, wie die Räume im Erdgeschoss angeordnet sein werden. Aktuell wirkt alles dann doch klein; dies sollte sich aber spätestens nach dem Einrichten ändern.

Die Lichtschächte sind dran, der Keller ist dicht, alles so wie es sein soll. Allerdings steht noch durch den Regen der vergangenen Tage ca 1-2 cm Wasser im Keller. Hier sollte nach der Hausstellung dann mit einem Industriestaubsauger trocken gesaugt werden.

Kurzfristig konnte dann noch organisiert werden, dass am kommenden Dienstag schon die Stadtwerke kommen und Frischwasser und den Kabelanschluss in den Keller legen, noch bevor die Seiten verfüllt werden.

Zum Schluss bekamen wir dann heute noch den Schlüssel zu unserem zukünftigen Heim übergeben. Das Danhaus kommt bereits mit montierter Eingangstüre. Allerdings wird das Schloss bei der Endabnahme nochmals getauscht.

Hier noch ein paar Bilder des Kellers:

Lichtschächte

Aufmauerung
Aufmauerung
Aufmauerung
Aufmauerung
Punktfundament
Punktfundament
Seite des Kellers
Seite des Kellers