Schlagwort-Archive: Direktwärmepumpe

Stromverbrauch Acalor 2016

Das Jahr 2016 ist zu Ende.

Der Stromverbrauch der Acalor Wärmepumpe lag 2016 bei 3.324 kWh. Dies kommt mir immer noch zuviel vor, zumal wir ja keine  Kühlfunktion haben und der Verbrauch mit maximal 3.000 kWh angepriesen worden ist.

Hier die jährliche Übersicht:

Stromverbrauch Acalor 2016
Stromverbrauch Acalor 2016

Acalor Wärmepumpe Verbrauch 2015

Im Jahr 2015 hat unsere Acalor Wärmepumpe knappe 3.412 KW/h verbraucht. Wir liegen damit leider mehr als 10 % über den uns als Maximalverbrauch genannten 3.000 KW/h, obwohl der Dezember hier in unserer Gegend sehr sehr mild war.

Acalor ist inzwischen vor Ort gewesen und hat ca. 1 kg Gas nachgefüllt. Verbessert hat sich die Höhe des Verbrauchs dem ersten Gefühl nach noch nicht. Auch schafft es die Anlage zur Zeit nicht, wenn 22 Grad eingestellt werden, diese zu erreichen. Wird diese Temperatur eingestellt läuft die Anlage auf Dauerbetrieb. Ich habe dies Acalor mitgeteilt und bin einmal gespannt, ob sich hier noch ein Fehler finden lässt.

Der Verbrauch für 2015 ist in der folgenden Grafik für die Wochen und Monate aufgeschlüsselt:

Stromverbrauch Acalor 2015
Stromverbrauch Acalor 2015

Hausbau: Tage 22-24

Die Zimmerleute sind weg, die Arbeit geht weiter.

Montags war die Estrich Firma vor Ort und hat im gesamten Haus die Fussbodendämmung verlegt. Der Fußboden wird mit Styropor gedämmt; darauf kommt dann eine Folie, auf welcher dann die Schlingen der Fußbodenheizung verlegt werden. Beim Betreten des EG fällt sofort auf, dass sich der Fußboden deutlich erhöht an.

Fußboden mit Dämmung Folie
Fußboden mit Dämmung Folie

Acalor kam dann am Mittwoch um eben diese Schlingen der Fußbodenheizung auf der Folie auszulegen. Im Keller wurde zudem der 200 Liter Tank für das Warmwasser montiert.

Verlegte Schlingen der Fußbodenheizung
Verlegte Schlingen der Fußbodenheizung
Verlegte Schlingen der Fußbodenheizung im WC
Verlegte Schlingen der Fußbodenheizung im WC
200 Liter Warmwasserspeicher
200 Liter Warmwasserspeicher

Seit Dienstag ist auch der Maler vor Ort und streicht die Holzfassade weiß. Sieht bisher alles sehr gut aus. Vor allem auch deshalb, weil das Gerüst langsam verschwindet.

Straßenansicht ohne Gerüst und gestrichen
Straßenansicht ohne Gerüst und gestrichen

Am Dienstag haben zudem auch die Stadtwerke den ach so hässlichen Dachständer montiert. Jetzt wo er drauf ist, ist es gar nicht so schlimm. Es ist eigentlich gar kein Ständer geworden, es sieht mehr aus wie eine Eisenstange an der eben eine Leitung hängt. Auch wurde der Dachständer an einer Position auf dem Dach befestigt, an welcher er sowieso kaum sichtbar ist. So lässt es sich doch auch mit Dachständer leben.

Dachständer
Dachständer

Heute war auch unser Bauleiter, Herr Mootz, wieder vor Ort um sich ein Bild der Fortschritte zu machen. Sieht alles bisher gut aus- So kann es weiter gehen.